Europa. Platz für Kreativität?


Wann: 18. September 2019

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Café Promenade,  Erzherzog-Johann-Allee 1, 8010 Graz, im Gastgarten 

 

Kreatives Denken ist in Krisen oder neuen Problemsituationen gefordert. Ungewohnte Situationen lassen sich selten mit gewohnten „Werkzeugen“ meistern. Zugleich sind Kreativität und Innovation entscheidende Faktoren für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung Europas in einer globalisierten Welt.

Welche Herausforderungen sollte - ja, muss - Europa annehmen?  Und vor allem: Wie kreativ ist Europa? Wie wirkt sich künstlerisches Schaffen auf die Innovationsfähigkeit aus? Warum umgeben sich Unternehmen gerne mit Kunst und Kultur? Welche soziale Relevanz hat eine auf Kultur basierende Kreativität? Welche Initiativen können wir setzen? Welchen Einfluss haben wir dabei?

 

In gemütlicher Atmosphäre und einzigartigem Ambiente möchten wir jene Thematik mit Ihren Inputs diskutieren.

 

Im Dialog mit:

 

Dipl.- Ing. Tanja Prušnik

 

Foto: Marko Lipuš

Geb. 1971, seit 2019 neue Präsidentin der Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs. Die gebürtige Kärntnerin steht damit als erste Frau an der Spitze des 1861 gegründeten, international bekannten Künstlerhaus-Vereins. Soziales Engagement steht im Mittelpunkt ihres Denkens und künstlerischen Tuns. „Gelebte Kunst bedeutet für mich, gesellschaftliche Verantwortung, Mut und Visionen zu verwirklichen“, so Prušnik. Sie studierte an der Technischen Universität Wien und ist seit 1999 als freischaffende Architektin und Künstlerin tätig.

Seit 2009 leitet sie die österreichweite Ausstellungsreihe "den blick öffnen" - ein Kunstprojekt mit sozialem Hintergrund zur Wahrnehmungssensibilisierung mit dem Ziel der Prävention von Gewalt an Kindern und Jugendlichen (gemeinsam mit der Künstlerin Ina Loitzl). Am 18. September wird Tanja Prušnik die Ehrenmitgliedschaft von European Dialogue verliehen.

 

 

Dr. Hannes Swoboda

 

Foto: Netzwerk EBD

Geb. 1946, war er von 1996 bis 2014 Abgeordneter zum Europäischen Parlament und Vizepräsident der S&D-Fraktion und ab 2012 deren Präsident. Hannes Swoboda absolvierte von 1964-1972 das Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaftslehre. Im Jahr 1983 wurde er Mitglied des Wiener Landtages und Gemeinderates und war von 1988-1994 amtsführender Stadtrat für Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie in unterschiedlichen Zeiträumen für Personal, Verkehr und Außenbeziehungen.

Im April 2008 hatte Dr. Swoboda die Funktion als Berichterstatter zum Fortschrittsbericht über Kroatien 2007 des EP-Ausschusses für Auswärtige Beziehungen inne, der vom Europäischen Parlament mit sehr großer Mehrheit angenommen wurde. Er beteiligte sich an der Initiative „A Soul for Europe“ und war Mitglied ihrer parlamentarischen Arbeitsgruppe, die die Initiative mit dem Europäischen Parlament vernetzt. 

Als kreativer Vordenker ist der passionierte Maler in mehreren Institutionen tätig. Unter anderem ist er Vorstandsmitglied im Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, er ist Vorsitzender des Vorstandes des FH Campus Wien – Verein zur Förderung des Fachhochschul-, Entwicklungs- und Forschungszentrums im Süden Wiens sowie Präsident des Architekturzentrums Wien. Seit 2017 Ehrenmitglied von European Dialogue.

 

 Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter:
E-Mail: info@european-dialogue.com